[Rezension] Anna Benning „Vortex – Die Liebe, die den Anfang brachte“

„Dieser Beitrag enthält Werbelinks“

Der erste Vortex war der Anfang unserer Welt.

Jetzt könnte er unser Ende sein.

Während der Krieg tobt und die Armeen des Roten Sturms vorrücken, weiß ich, wer die wahre Bedrohung ist. Der Junge, den ich liebe.

Bale.

Ich muss ihn retten – um jeden Preis.

Ich muss ihn daran erinnern, wer er ist – und was er mir bedeutet. Denn ich das nicht tue, dann wird er uns alle in den Abgrund reißen…



Fazit

Liebe geht durch Raum und Zeit. Egal wie oft die Vergangenheit, die Gegenwart, oder die Zukunft geändert wird, die einst verbundenen Herzen finden immer wieder zusammen.

Im dritten Teil der fantastischen Vortex Reihe konzentriert sich die Autorin nicht nur auf Elaine und Bale. Sie führt uns auch quer durch die Zeit, und an den Anfang wo alles begann.

Im vorherigen Teil wurde Bale Zeuge von einem möglichen Ende in welchem zwar der rote Sturm besiegt wurde, aber er einen großen Verlust erleiden musste. 

In der Gegenwart hat er zunächst andere Probleme. Er befindet sich in den Fängen der gegnerischen Seite unter dem Einfluss einer sehr starken Droge die ihn gehorsam und mordlustig macht.

Um das Ganze noch etwas spaßiger zu machen wurden seine Gedanken so manipuliert, dass er für Elaine, nur noch Hass empfindet. Sie selbst tut alles dafür um ihn wieder zur Besinnung zu bringen. Das ist schwerer als gedacht. Wenn nicht sogar unmöglich wenn man den Wissenschaftlern glauben darf.

Währenddessen bereitet sich der rote Sturm auf einen Krieg großen Ausmaßes vor. Elaines Kameraden stehen auch nicht tatenlos herum, sondern planen alles akribisch um zumindest einen Hauch einer Chance zu haben.

Wird es den Beiden gelingen wieder zusammen zu finden und die Pläne des roten Sturms zu vereiteln?

Ist das Finale nun gelungen? Oder hat sich die Autorin zu sehr in der Zeit verloren?

Der dritte Teil war der Wahnsinn. Wir werden nochmal durch sämtliche Schauplätze aus den vorherigen Teilen geführt, die Vortex Mechanik wurde nochmal verfeinert, die Vergangenheit der Gegenseite genauer durchleuchtet, und nahezu alle offenen Fragen finden eine Antwort. Passend dazu gesellen sich spannende Kämpfe, schöne und sogleich grausame Momente, das Ganze schön abwechselnd damit es nicht langweilig wird.

Auf keinen Fall darf man die Nebencharaktere vergessen die die Handlung schön abgerundet haben.

Hut ab liebe Anna, da hast du eine tolle Reihe aus deiner Feder gezaubert. Danke. 🙂


VerlagAutorBezeichnungSeitenErscheinungsjahrLink zur Buchhandlung
Fischer KjbAnna BenningScience Fiction5442021Bei Tyrolia bestellen

Infos zur Autorin

Anna Benning wurde 1988 als jüngstes von drei Kindern geboren.

Die Leidenschaft für Geschichten bestimmt seit vielen Jahren ihren Weg:

Nach einem Studium der Literaturwissenschaft und Stationen als Buchrezensentin und Aushilfsbuchhändlerin arbeitet sie seit 2013 in einem Verlag.

Eines Tages fasste sie sich ein Herz und brachte ihre eigenen Geschichten zu Papier. Die >> Vortex << Trilogie ist ihr Debut.

Jetzt ist deine Meinung gefragt. :)