Sebastian Fitzek „Splitter“ [Kurz Rezension]

Der Klappentext

Was wäre, wenn… wir die schlimmsten Ereignisse unseres Lebens für immer aus dem Gedächtnis löschen könnten? Und was, wenn etwas dabei schiefginge?”

Fazit

Der Klappentext ist erfreulich kurz, daher kann man nur erahnen wie Geschichte in diesem Buch abläuft und was passieren wird.

Dieser Eindruck bleibt fast bis zum Ende erhalten, der Leser weiß nur das was der Protagonist erlebt und sein Umfeld weiß, alles andere ist der Interpretation des Lesers überlassen.

Natürlich existiert ein Ende, aber ich wusste nicht wie diese Geschichte enden könnte bis ich dieses gelesen habe.

Aber soviel sei verraten: Man ist sich teilweise genauso unsicher wie der Protagonist. Ist das gerade wirklich passiert? Ist das real? Oder bin ich verrückt? Existiere ich überhaupt?

Fragen über Fragen.

Sie werden nur beantwortet wenn man das Buch gelesen hat. Lest es, es lohnt sich.

VerlagDroemer Knaur
AutorSebastian Fitzek
GenrePsycho Thriller
Seitenanzahl384
Erscheinungsjahr2009
Teile den Beitrag mit deinen Freunden
danislesestube
danislesestube

Hallo. Ich bin ein Buchblogger aus dem schönen Tirol in Österreich. Meine Inhalte bestehen zum Großteil aus Rezensionen und Buchvorstellungen. Diese teile ich mit meiner Community auf Instagram, Facebook und meinem Blog.
Dies hilft nicht nur dem Autor, sondern auch dem Verlag und vorallem dem lokalen Handel.

Lg Daniel

Artikel: 287

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.