[Rezension] Nena Tramountani „The Way I Break“ (Hungry-Hearts-Reihe Band 1)

„Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Werbelinks.“



Vorwort

Hallo ihr Lieben. Freut mich, dass ihr vorbeischaut.

Heute geht es um ein Buch, welches anders sein möchte. Es möchte weg von der „Klischee New Adult“ Handlung, in der sich zwei scheinbar komplett unterschiedliche Menschen kennenlernen/verlieben, oder mindestens einer davon an einem anderen Ort ein neues Leben anfangen möchte, sie zusammenkommen und alle Probleme sind vergessen.

Das ist jetzt natürlich sehr verallgemeinert und grob ausgedrückt. Damit möchte ich euch nur sagen, dass „The Way I Break“ genauer gesagt die Autorin dahinter, etwas Neues versucht, was, zumindest ich, noch nicht in der Form gelesen habe.

Denn hier wartet ihr nicht nur vergebens auf das Feuerwerk der Gefühle, welches euch in all seinen Facetten begeistert, sondern werdet von einem Sturm der Negativität begrüßt. An einem anderen Ort hinter einer Wolkendecke sieht man, wie sich Sonnenstrahlen einen Weg durch den grauen Schleier bahnen.

Und das heißt jetzt was? Wenn einer oder eine von euch gerade in einer schwierigen Phase steckt, würde ich euch empfehlen, mit dem Lesen des Buches zu warten.

Die Triggerwarnungen solltet ihr, besonders bei diesem Buch ernst nehmen. Emotionale Manipulation, Machtmissbrauch, Grooming, sexualisierte Gewalt und Panikattacken nehmen eine prominente Rolle ein.


Grober Handlungsverlauf

Victoria hat ein Leben auf, welches viele neidisch wären. Sie ist eine erfolgreiche Starköchin, befindet sich in einer (scheinbar) glücklichen Beziehung und lebt mit ihrem Freund ein Leben im Luxus. Was klingt, wie ein wunderschöner Traum ist für unsere Protagonistin der pure Horror.

Nach einem für sie unangenehmen Abend flüchtet sie in die idyllische Hafenstadt Goldbridge. Dort hofft sie, ein neues Leben beginnen zu können. Dort lernt unsere Ausreißerin Julian, den Sohn ihrer neuen Arbeitgeber kennen. Wer jetzt Liebe auf den ersten Blick, ein Bauch kribbeln oder ähnliches erwartet der wird enttäuscht sein.

Ihr erster Kontakt endet damit, dass Victoria ihrer neuen Bekanntschaft einen Schwank aus ihrem Leben erzählt. Der Typ ist danach ohnehin aus ihrem Leben verschwunden, außerdem ist sie verzweifelt und benötigte jemanden zum Reden. So denkt sie jedenfalls.

Als die beiden dann erneut aufeinandertreffen, weil die neue Arbeitsstelle der Betrieb seiner Familie ist, passiert zwischen ihnen immer noch nicht, was man sich erhofft.

Sind die Schmetterlinge gerade auf Urlaub, oder benötigen unsere Protagonisten eine extra Einladung? Wenn ihr wüsstet, was da noch auf euch zu kommt.


Mein Fazit

Wenn man glaubt alles in diesem Genre gelesen/gesehen zu haben, wird man mit diesem Buch eines Besseren belehrt. Gerade ich, dem der immer gleiche oder ähnliche Aufbau der New Adult Romane langsam auf die Nerven geht, wurde positiv überrascht.

Keine Liebe auf den ersten Blick, Moment oder Drama gegen Ende der Handlung. Sowohl Victoria und Julian haben reale und schwerwiegende Probleme mit denen sie erst fertig werden müssen. Die lassen sich durch Luft und Liebe auch nicht einfach wegzaubern wie einem kitschigen Liebesfilm.

Die ersten Seiten zeigen schon ausgezeichnet, wohin die Reise geht und welche Abgründe uns die Autorin zeigen möchte.

Denn beide Charaktere haben in der Vergangenheit unterschiedliche Traumata erlitten, die sich natürlich bis heute verfolgen. Wie bereits angesprochen möchte Victoria ja genau davon flüchten.

Nur blöd, dass sie auf einen Typen trifft, dessen Leben auch nicht gerade rosig ist. Nur halt auf eine andere Art und Weise. Daher ist es auch kein Wunder, dass Liebe kaum eine Chance hat. Diese würde nur weitere Probleme erzeugen, und davon gibt es ja bereits genug.

Daher dient der Gegenüber vor allem zu Beginn als Anker und Seelentröster. Damit sie sich nicht einander emotional verzehren, hat die Autorin tolle Nebencharaktere erschaffen. Diese spielen ihre Rollen perfekt und helfen den beiden miteinander und der Welt klarzukommen.

Neben den Problemen und etlichen Tränen gibt es natürlich auch schöne Momente. Die Sonnenstrahlen, die sich durch die graue Wolkendecke fressen, wenn man so will. Diese wechseln sich immer mit ersteren ab. So bleibt die Handlung immer abwechslungsreich und spannend.

Später gegen Ende, als sich die Wolken quälend langsam lichten und die Protagonisten es endlich zulassen, hat auch die Liebe eine Chance.

Der Schreibstil befindet sich wie gewohnt auf einem hohen Niveau. Die Erklärungen und Beschreibung gefielen mir auch bei diesem Buch ausgezeichnet.

Ein insgesamt sehr emotionales aber gleichzeitig wundervolles Buch.

Wenn ihr glaubt, ein eher düsterer New Adult Roman könnte euch gefallen, dann gebt dem Buch gerne eine Chance.


Buchcover

VerlagPenguin Verlag
AutorinNena Tramountani
Erscheinungsjahr2022
GenreNew Adult
Seiten496
Du möchtest das Buch kaufen? Bei Tyrolia bestellen

Informationen zur Autorin

Nena Tramountani, geboren 1995, liebt Kunst, Koffein und das Schreiben. Am liebsten feilt sie in gemütlichen Cafés an ihren gefühlvollen Romanen und hat dabei ihre Lieblingsplaylist im Ohr. Nach ihrer erfolgreichen Soho-Love-Reihe nimmt sie ihre Leserinnen mit ihrer neuen Hungry-Hearts-Trilogie mit auf eine kulinarisch-prickelnde Reise in ein Sternerestaurant an der englischen Küste. Nena Tramountani lebt in Stuttgart.


Weitere tolle Bücher

Fly & Forget

Try & Trust

Play & Pretend

Cards of Love: Die Magie des Todes

Cards of Love: Der Zauber der Welt

Jetzt ist deine Meinung gefragt. :)

%d Bloggern gefällt das: