[Rezension] Mehwish Sohail „Like water in your hands“

„Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Werbelinks“

Ich denke, Heimat ist auch Ankommen bei den richtigen Leuten.

Bei der richtigen Person.



Mein Fazit

Ihr Studium zog Arwa nach Wien, einer Großstadt in Österreich. Die vielen Menschen, die Hektik, und die Lautstärke überfordert sie zu Beginn sehr. Deswegen verkriecht sich unsere junge Studentin meist Zuhause, oder in ihren Gedanken.

Freunde, Kollegen, und Lernpartner in der lauten Stadt zu finden scheint für sie ein Ding der Unmöglichkeit zu sein, dennoch lernt das junge Mädchen schon bald Tariq und seine Familie kennen. 

Er selbst hatte es in der Vergangenheit genauso schwer wie Arwa Anschluss zu finden. Nur mit dem Unterschied, dass er eine große Familie hinter sich stehen hat, die ihn jedoch, langsam aber sicher in seiner Freiheit einschränkt. 

Was ist in fünf Jahren? Macht er es genauso wie seine Eltern, und gründet, wie es von ihm erwartet wird, eine Familie? Oder bricht Tariq aus dem ewigen Kreislauf aus und lebt nach seinen Vorstellungen? 

Zwei Menschen aus unterschiedlichen Familien. Mit einem Ziel. Freiheit.

Ihr Plan klingt einfacher als er ist. Denn Beide müssen sich zuerst mit ihrer Vergangenheit, der Gegenwart und der Planung der Zukunft befassen, um zumindest einen Schritt vorwärts zu kommen. Dann ist da noch das Thema Liebe, welches sich ganz langsam wie ein warmer Schleier um Arwa und Tariq legt. Nur blöd, dass sie sich mit ihren Entscheidungen eher im Weg stehen.

Dieses Buch hat nicht umsonst Trigger Warnungen. Denn was die Autorin hier niedergeschrieben hat, ist alles andere als eine lockere Liebesgeschichte für Zwischendurch. Ihr werdet von Zeit zu Zeit mit Angststörungen, Panikattacken, und Depressionen konfrontiert. Seid also gewarnt. 

Besonders Arwa zeigt uns in aller Regelmäßigkeit ihr Innerstes. Ängste und Sorgen sind ihre täglichen Begleiter. Die große unbekannte Stadt wirkt in dem Fall wie ein Brandbeschleuniger. Aber anstatt weg zu sehen, oder die Augen zu verschließen solltet ihr Arwa auf ihrem Weg begleiten. Sie hat euch so viel zu zeigen. Egal ob es um ihre Herkunft, ihr bisheriges Leben, ihre Anfänge mit Tariq und der teilweisen Bewältigung ihrer Probleme geht, sie ist nie vollkommen alleine mit jenen. 

Zusammenhalt wird in diesem Buch ebenfalls sehr stark thematisiert. 

Alles bisher genannte hat die Autorin in ein wundervolles Buch gepackt um uns in eine Welt zu führen die nicht nur aus bunten Schmetterlingen und kleinen Problemen besteht, sondern aus (echten) Menschen, mit echten Problemen aus denen sie gestärkt hervorgehen.

Ich kann das Buch ohne Einschränkung empfehlen.


VerlagAutorBezeichnungSeitenErscheinungsjahrLink zur Buchhandlung
LyxMehwish SohailLiebesroman4802021Bei Tyrolia bestellen

Infos zur Autorin

Mehwish Sohail ist in Pakistan geboren und in der Steiermark aufgewachsen. Sie lebt und schreibt jetzt in Wien.

Jetzt ist deine Meinung gefragt. :)

%d Bloggern gefällt das: