[Rezension] Jennifer L. Armentrout „Flesh and Fire: Liebe kennt keine Grenzen“

„Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Werbelinks.“



Was bisher geschah

Einst galt Poppy als Auserwählte. Wenn sie den Segen der Götter erhält, ist es ihr möglich, das gesamte Volk zu retten. Dafür muss die Jungfräuliche, wie sie auch genannt wird, so wohlbehütet und unbefleckt aufwachsen wie es nur geht.

Kein bis kaum Kontakt zur Außenwelt. Stets bewacht lebte Poppy so ihr Leben.

Bis Hawke in ihr Leben trat. Von da an ist nichts mehr wie früher. Unter anderem durch ihn erfährt sie von den Machenschaften der Aufgestiegenen und welches Schicksal sie in Zukunft erwartet, wenn sie nichts daran ändert.

Irgendwann entpuppt sich ihre große Liebe als dunkles Wesen, welches ein eigenes Ziel verfolgt. Die Auserwählte soll dabei gewissermaßen als Pfand dienen. Jedoch kommt es etwas anders.

Die beiden, kommen sich, nach ein paar Tötungsversuchen, immer näher und bilden eine ungewöhnliche und zugleich sehr leidenschaftliche Einheit. Von nun an verfolgen sie gemeinsame Ziele. So beginnt der dritte Teil der Reihe.


Grober Handlungsverlauf

Nach einem kleinen Drama rund um Hawke und Poppy beginnen sie ihre Reise, die hoffentlich am gewünschten Ziel endet. Das Volk, welches sie einst verehrt hat, macht jetzt Jagd auf sie. Nicht nur, dass sie das Amt der Jungfräulichen nicht mehr würdig ist, Poppy macht gemeinsame Sache mit dem Feind. Das ist, zumindest für das Königreich, absolut inakzeptabel.

So werden wir Zeuge der Abenteuer, die Poppy und Hawke auf rund 800 Seiten erleben.

So viel sei gesagt: Die beiden begegnen vielen Menschen und Wesen. Sehen Dinge, die zuvor kaum ein anderer gesehen hat. Vor allem wird ihre Liebe immer wieder von Neuem angefacht, bis es zu einem ganz besonderen Moment kommt, auf den viele Fans gewartet haben. Ebenso oft wird diese auf die Probe gestellt. Kennt man ja.

Viel mehr möchte ich gar nicht zur Handlung sagen, denn sonst würde ich sehr vieles spoilern, und das möchte ich nicht. Denn der zweite Teil macht viel richtig und lädt euch ein, die Welt rund um Hawke und Poppy selbst zu erkunden.


Mein Fazit

Ich möchte ganz ehrlich zu euch sein. Trotz meiner positiven Worte zum ersten Teil hatte ich kaum eine Vorstellung, wie sich die Reihe entwickeln wird. Klar, es gab genug Anzeichen, dass die Reihe erst so richtig Fahrt aufnehmen muss, um sich vollends entfalten zu können, aber die Liebesszenen, die ja im Untertitel angeteasert werden, machten mich etwas skeptisch.

Denn die bisherigen Fantasy Romane, die viel Wert auf Liebesgeschichten legten, boten nicht mehr viel Platz für den Rest der schön gestalteten Fantasy Welt.

Zum Glück wurden meine Befürchtungen nicht bestätigt. Teil zwei der Reihe nutzte das bereits bestehende Momentum und erzeugte durch seine spannende und detaillierte Welt dafür, dass ich mich zwingen musste zwischendurch eine Pause einzulegen, um erstens mehr vom Buch zu haben und zweitens meinen Haushalt nicht zu vernachlässigen.

Die Stänkereien von Poppy und Hawke wurden ausgebaut und fädelten sich super in die Handlung ein.

Bedingt dadurch wirken die beiden nun sehr erwachsen und erfahren. Gut, bei den Dingen, die sie bisher erlebt haben und in Teil zwei erleben werden, ist das kein Wunder. Entwicklung ist generell ein gutes Stichwort und passt auch perfekt.

Denn so ziemlich alles wurde einem Wandel unterzogen. Gefühlt jeder halbwegs wichtige Charakter hat sich mit den Ereignissen weiterentwickelt. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, das Buch zu lesen und neue Entdeckungen zu machen.

Wie sieht es denn jetzt mit dem Thema Liebe aus? Hat sich da etwas getan?

Aber ja. Die Anfangsphase, in der sich Poppy von Hawke belogen und betrogen gefühlt hat, wich recht schnell einer intimen Liebe. Diese wird nahezu in jeder Ruhephase ins Rampenlicht gerückt. Angefangen mit zärtlichen Berührungen bis hin zu einer weniger Jungfräulichen Tätigkeiten ist alles dabei. Zusammengefasst lässt sich zu diesem Thema sagen, dass der Untertitel nicht zu wenig verspricht und Fans der Romance in diesem Fantasy Roman, auf jeden Fall auf ihre Kosten kommen werden.

Daher freue ich mich schon sehr auf den dritten Teil der Reihe.

Wie seht ihr das? Habt ihr die ersten beiden Teile schon gelesen?


Buchcover

VerlagHeyne Verlag
AutorinJennifer L. Armentrout
Erscheinungsjahr2022
GenreHigh Fantasy
Seiten800
Du möchtest das Buch kaufen? Bei Tyrolia bestellen

Hier geht es zu Teil eins: Blood and Ash


Informationen zur Autorin

Jennifer L. Armentrout hat sich in den USA bereits einen Namen gemacht: Immer wieder stürmt sie mit ihren Romanen – fantastische, realistische und romantische Geschichten für Erwachsene und Jugendliche – die Bestsellerlisten. Ihre Zeit verbringt sie mit Schreiben, Sport und Zombie-Filmen. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und zwei Hunden in West Virginia.

Jetzt ist deine Meinung gefragt. :)

%d Bloggern gefällt das: