[Rezension] Carina Schnell „When the Stars Collide“ (Sommer-in-Kanada-Reihe 3)

„Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Werbelinks.“

Dieses Buch habe ich von meiner Buchhandlung als Rezensionsexemplar erhalten. Wie von mir gewohnt, wird meine Meinung davon nicht beeinflusst.



Vorwort

Vor gut 4 Monaten habe ich den ersten Teil der Reihe „When the Storm Comes“ gelesen und war begeistert.

Es handelte sich bei dem Buch um eines der wenigen, welches mit vielschichtigen Charakteren und einem besonderen Erzählstil daher kam.

Warum besonders? Ist das nicht die gleiche Herangehensweise wie sonst auch? Verzweifelte, oder vom Schicksal getroffene Charaktere, die langsam zurück ins Leben finden, und sich auf dem Weg in eine andere Person verlieben? Sich bestenfalls eine WG mit einem heißen Badboy teilen?

Nein. Eben nicht. Nicht nur, dass das Zusammentreffen und Verlieben der Charaktere nicht wie sonst üblich nacheinander, sondern fast miteinander stattfindet, was man erst nach dem Lesen aller Teile allmählich mitbekommt. Dass Marly, Jack, Will, Liv, Blake und Rachel fest im Leben stehen, aber ihnen noch etwas zum Glücklichsein fehlt, ist nur die Kirsche auf der leckeren Sahnetorte.

Selbstverständlich müssen auch sie sich mit ihren inneren Dämonen herumschlagen, aber es besteht in den meisten Fällen kein dringender Handlungsbedarf.

Dennoch sehnen sie sich nach mehr. Egal, ob es darum geht, die Welt zu entdecken, einen Neuanfang zu wagen (weil das alte Leben nicht mehr den eigenen Wünschen entspricht) oder sich von bestimmten Personen abzunabeln.

Bis dann ein Mensch in das jeweilige Leben tritt und der betreffende Charakter zum Umdenken bewegt wird und dann Dinge in Bewegung setzt, welche die Charaktere nicht mehr aufhalten können.

Es handelt sich bei den Büchern also nicht unbedingt um die „klassischen“ New Adult Romane, sondern um viel mehr. Das Lesen gleicht einer kleinen Reise, die jeder von uns auf andere Art interpretieren kann. Stoff dafür gibt es genug. Genau das macht die Reihe so schön.

Toll fand ich auch, dass sich Carina auf die Charaktere und die Umgebung konzentriert und uns nicht das x-te Stundendrama präsentiert hat.

Ich möchte ehrlich mit euch sein, ich bin mittlerweile zu alt für New Adult Romane, die sich um ziellose und vom Leben gepeinigte Studenten drehen. Es darf gerne mehr Charaktertiefe, mehr Liebe zum Detail und vor allem eine realitätsnahe Geschichte sein.

Was für ein Vorspann, nun geht es weiter mit meiner Rezension. Viel Spaß beim Lesen.


Grober Handlungsverlauf

Worum geht es?

Gleich zu Beginn bekommen wir eine Erklärung dafür, warum sich Blake seit ein paar Monaten so gehen lässt.

Warum in seinen Adern gefühlt mehr Alkohol und salzige Tränen fließen als Blut.

Eigentlich sollte sein Lebensweg klar sein. Er hätte eigentlich Profi-Footballer werden sollen. Seine Gedanken und sein Leben drehten sich um nichts anderes.

Seit dem Unfall ist er mental und körperlich zu nicht mehr viel imstande. Auch wenn er seinen Freunden etwas anderes vorlebt, in ihm herrscht nur noch Leere, die es zu füllen gilt.

Seine Einstellung zum Leben ändert sich, als Rachel in sein Leben tritt. Eigentlich wollte sie nur Marly besuchen, und um ihren neuen Freund kennenzulernen. Von selbst würde unsere Großstadt Schönheit keinen High Heel in dieses langweilige Nest namens St. Andrews setzen.

Wo soll man denn da Party machen? Aktiven Bettsport betreiben? Was soll sie denn mit der wunderschönen Landschaft anfangen? Nach dem ersten Selfie ist diese ohnehin nur noch Kulisse.

Beim ersten Treffen der beiden sprühen die Funken. Das meine ich nicht im romantischen Sinne. Nicht nur, dass es Rachel wagt Blakes Heimatort, als langweilig zu bezeichnen, sie ist auch noch unsympathisch, und glaubt etwas Besseres zu sein. Also wirklich.

Blake versucht dennoch das Beste daraus zu machen, immerhin möchte er nur nett sein und eine tolle Zeit mit seinen Freunden verbringen. Außerdem möchte er der feinen Dame beweisen, dass seine Heimat ein wundervoller Ort ist, dessen Umgebung dazu einlädt, sie zu erkunden. Nichts da mit langweilig und verschlafen.

Die Dinge ändern sich, als Blake langsam wieder zurück ins Leben findet. Der Grund hierfür ist ausgerechnet Rachel, die aber nicht lange in St. Andrews verweilt. Bis zu ihrer Abreise gilt es herauszufinden, ob sie ihn auch in Zukunft in ihrer Nähe haben möchte.


Mein Fazit

Fangen wir mit den Charakteren an. Blake und Rachel kennen viele von euch bereits aus den ersten beiden Büchern.

Beide Charaktere waren mir nicht direkt sympathisch.

Vor allem bei ihm habe ich mich sehr schwergetan, irgendeine Art von Sympathie zu entwickeln.

Ein gescheiterter Football Star, der sich entweder die Kante gibt, sich selbst bemitleidet oder etwas mit seinen Freunden unternimmt, die ihn zum Glück nicht aufgegeben haben.

Seine Sprüche machen es nicht besser. Genau so ein Charakter soll eine der Hauptrollen im dritten Buch spielen?

Funktioniert das? Ja, erstaunlich gut. Vor allem, weil Carina seine Stärken in diesem Buch gut zur Geltung gebracht hat und uns damit zeigt, dass er eigentlich ein korrekter Mensch ist und nur einen Tritt in seinen mittlerweile untrainierten Hintern braucht.

Wie sieht es bei Rachel aus? Mit ihr konnte ich wesentlich mehr anfangen. Nicht nur, dass sie trotz ihrer eigenen Probleme für ihre Freunde da ist und gerne zu extremen Mitteln greift, um eine Beziehung zu retten, sondern auch mit einigen unerwarteten Charakterzügen punkten kann. Wer ihr das erste Mal begegnet, wird nicht glauben, wie es hinter der schönen Fassade aussieht. Von eingebildet und dumm, keine Spur.

Sie weiß genau, was sie im Leben erreichen möchte und tut alles dafür.

Der Aufbau ist wieder phänomenal gut gelungen. Spätestens hier merkt man als Leser, wie gut Carina die einzelnen Liebesgeschichten miteinander verflochten hat.

Üblicherweise vergeht immer etwas Zeit, bevor die nächsten Charaktere aufeinandertreffen. Nacheinander versteht sich.

Hier bildet „When the Storm Comes“ die Basis. Die beiden Teile danach flechten sich in verschiedene Schlüsselereignisse ein und bilden so eine zusammenhängende und harmonische Geschichte.

Einen Teil der hier statt findenden Handlung konnten wir bereits im Vorgänger verfolgen. Hier finden die gleichen Ereignisse aus einer anderen Perspektive und nicht weniger spannend statt.

So bekommen wir einen besseren Eindruck, warum ein Charakter, zum Beispiel Rachel, in einer bestimmten Situation so gehandelt hat, wie es der Fall war.

Diese Erzählweise hat einen weiteren Vorteil. Die bereits eingeführten Charaktere stehen nicht nur in der Gegend herum und greifen stellenweise mal ein, wenn es brenzlig wird, sondern nehmen aktiv an der Handlung teil. So bleibt der Eindruck bestehen, dass es sich bei der Gruppe tatsächlich um Freunde handelt, die sehr viel miteinander unternehmen.

Dass es viele Details gibt, brauche ich wohl nicht mehr erwähnen. So viel Landschaft und Eindrücke.

Hier gibt es wesentlich mehr intimere Szenen bedingt durch die Vorlieben von Rachel. Diese geschehen aus einem eher traurigen und sehr tiefsinnigen Grund. Hier wird wieder klar, wie wichtig Charaktertiefe in einem Liebesroman ist. Vor allem Emotionen machen so viel aus. Hier gibt es reichlich davon. Wie diese eingesetzt wurden, hat mir unglaublich gut gefallen.

Die Protagonisten sind nicht einfach mechanische Schaufensterpuppen, die ihr Programm abspielen und gut ist. Sie sind so viel mehr. Ausnahmslos alle von ihnen.

Dieses Buch, nein die ganze Reihe zeigt hervorragend, wie viel man aus einem (scheinbar) ausgelutschten Genre holen kann.

Dass es ausgerechnet Carina ist, die uns gezeigt hat, was möglich ist, freut mich umso mehr. Danke.


Buchinformationen


Manchmal muss man Schwäche zugeben,

um stark zu sein.


VerlagEverlove by Piper
AutorinCarina Schnell
Erscheinungsjahr2022
GenreNew Adult
Seiten400
Du möchtest das Buch kaufen? Bei Tyrolia bestellen

Informationen zur Autorin

Carina Schnell ist gelernte Übersetzerin, spricht mehrere Sprachen und hat in verschiedenen Ländern gelebt. Ihr Herz hat sie allerdings an Kanada verloren. Nach dem Abi lebte und arbeitete sie einige Zeit in Toronto und hat Familie in einem gewissen kleinen Küstenstädtchen namens St. Andrews-by-the-sea. Die unendliche Weite des Landes, die raue Schönheit der Natur und die Freundlichkeit der Einwohner inspirieren sie bei jedem Besuch aufs Neue. Da ist es nicht verwunderlich, dass sie mit einem Kanadier verlobt ist. Aktuell lebt sie mit ihm und ihrer Katze in Deutschland in einem Häuschen am Waldrand und träumt von einer Blockhütte in der kanadischen Wildnis.


Weitere Bücher aus Carinas Feder

When the Storm Comes

When the Night Falls

Alba – Zwischen den Welten

Alba – Im Schatten der Welten

Die Flamme im Eis

Teile den Beitrag mit deinen Freunden
danislesestube
danislesestube

Hallo. Ich bin ein Buchblogger aus dem schönen Tirol in Österreich. Meine Inhalte bestehen zum Großteil aus Rezensionen und Buchvorstellungen. Diese teile ich mit meiner Community auf Instagram, Facebook und meinem Blog.
Dies hilft nicht nur dem Autor, sondern auch dem Verlag und vorallem dem lokalen Handel.

Lg Daniel

Artikel: 287

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.