[Rezension] Lyssa Kay Adams „The Secret Book Club – Ein fast perfekter Liebesroman“

„Dieser Beitrag enthält Werbelinks“

Die erste Regel des Book Club lautet:

Ihr verliert kein Wort über den Book Club!


Thea Scott hat genug. Sie hat genug davon, sich ständig verstellen zu müssen. Sie hat genug davon, Probleme zu ignorieren. Sie hat genug von ihrer Ehe, verdammt noch mal. Tut es weh?

Ja, es tut so weh, dass es ihr das Herz zerreißt.

Liebt sie Gavin noch? Ja, das tut sie, das wird sie immer tun. Aber Liebe ist nicht genug.

Also zieht sie einen Schlussstrich.

Sie ist sich sicher, dass es das Beste ist. Ein sauberes Ende. Bevor sie sich hassen. Bevor es unmöglich ist, Freunde zu bleiben. Nur spielt ihr Ehemann dabei nicht mit. Typisch.

Das ist genau das Problem. Er sieht nicht einmal, was in ihrer Ehe alles verkehrt läuft. Thea will nicht mehr. Und was macht Gavin?

Der Mistkerl schlägt ihr einen Deal vor, den sie nicht ablehnen kann …



Fazit

Einst waren sie eine glückliche Familie. Thea, Gavin Scott, und ihre Kinder.

Doch irgendwann verglüht selbst der schönste Stern am Nachthimmel.

Die Ehe der Beiden ist aufgrund von Lügen und Missverständnissen von einem Moment auf den anderen zerbrochen. 

Nun sitzt Gavin da, ohne die Liebe seiner Frau, die ihn aus dem gemeinsamen Heim geworfen hat.

Glücklicherweise hat er Freunde die ihm beistehen. Nicht nur das. Sie haben einen geheimen Buchclub gegründet, von dem ihre Frauen nichts wissen. 

In diesem versuchen sie auf Basis von Liebesromanen ihre Frauen, Beziehungen, Liebe, Sex, usw besser zu verstehen.

Zu beachten gilt, dass man die Ereignisse und Handlungen in diesem Büchern eher als Ratschlag, und nicht als 1:1 Umsetzung sehen sollte.

Dreimal dürft ihr raten wer die Handlung nahezu akkurat in die Realität umsetzt? Richtig. Unser Profisportler namens Gavin. Dies sorgt für äußerst witzige Momente.

Zwischendurch kann man sogar selbst das aktuelle Buch, welches Gavin in Arbeit hat, lesen. Dies sorgt für Auflockerung. 

Nicht zu vergessen ist der gut gelungene Humor der mir regelmäßig einen Lacher entlocken konnte.

Die Autorin hat die Charaktere wirklich gut ausgearbeitet. Gerade die Panik, dass die Frauen der harten Männer ihr geheimes Hobby entdecken könnten ist wirklich zum Schießen. 

Aber ganz ehrlich, es ist wirklich keine Schande wenn Männer eine Vorliebe für Liebesromane haben.

Mal ein etwas anderer, sehr humorvoller „Liebesroman“. Ich könnte mir durchaus vorstellen den zweiten Teil zu lesen.


VerlagAutorBezeichnungSeitenErscheinungsjahrLink zur Buchhandlung
KyssLyssa Kay AdamsLiebesroman4002020Bei Tyrolia bestellen

Infos über die Autorin

Lyssa Kay Adams hat ihren ersten Liebesroman vom Bücherregal ihrer Oma geklaut.

Das war in der achten Klasse, und seitdem ist sie ein treuer Fan des Genres.

Das merkt man auch ihren eigenen Büchern an. In ihrer Reihe “The Secret Book Club” über Männer, die heimlich Romances lesen, findet man nicht nur hinreißende Liebesgeschichten, sie ist auch eine Hommage an das Genre selbst.

Nach zwanzig Jahren als Journalistin schreibt Lyssa Kay Adams inzwischen Vollzeit Romane. Sie lebt in Michigan und tauscht sich via Twitter, Instagram und Facebook gern mit ihren Leser*innen aus.

https://www.rowohlt.de/autor/lyssa-kay-adams-22843

Jetzt ist deine Meinung gefragt. :)